SITEMAP | IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

Urlaub-Reisen.org - Trauminseln der Großen Antillen

Artikel vom 17.12.2008 aus der Rubrik Amerika

Trauminseln der Großen Antillen

Der Traum von einem unvergesslichen Urlaub in der Karibik ist weit verbreitet. Die Karibik gilt mit ihren feinen Sandstränden, dem kristallklaren Wasser und dem durchgehend sommerlichen Wetter als Paradies für Strandurlauber. Vor allem die Großen Antillen als Teil der Westindischen Inseln sind bei Touristen aus der ganzen Welt beliebt.

Zu der Inselgruppe der Großen Antillen gehören die vier Hauptinseln Kuba, Jamaica, Hispaniola und Puerto Rico. Südlich des US-Bundesstaates Florida gelegen sind sie vor allem für ihr tropisches Klima bekannt, welches besonders in der trockenen Jahreszeit von November bis April viele Urlauber anzieht. Trotz den durchweg ähnlichen Klimabedingungen gibt es zwischen den einzelnen Inseln bezüglich des Wetters dennoch oft große Unterschiede.

Kuba ist die mit Abstand größte Inseln der Großen Antillen. Auch in der ganzen Karibik gibt es keine Insel, die flächenmäßig an die Größe Kubas herankommt. Hauptstadt des Inselstaates Kuba ist mit über 2 Millionen Einwohnern Havanna. Die Millionenstadt verfügt über einen internationalen Flughafen sowie einen Anlegehafen für Schiffe und ist das größte Verkehrszentrum der Insel. Die Altstadt Havannas, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, ist die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt. Wer sich in seinem Urlaub außerhalb von Havanna aufhält, befindet sich meist in einem der kleine Küstenorte im Süden oder Norden der Insel. Hier gibt es ausgezeichnete Bade- und Wassersportmöglichkeiten. Der bekannteste und meist besuchte Strand Kubas befindet sich im Badeort Varadero, der sich im Norden auf der Halbinsel Hicacos befindet.

Die zweitgrößte Insel der Großen Antillen ist Hispaniola. Im Westen der Insel befindet sich die Republik Haiti, der etwas größere Teil im Osten bildet die Dominikanische Republik. Beide Staaten zusammen haben eine Fläche von ca. 74.700 km². Hispaniola ist zu rund 50 Prozent mit Feuchtwäldern bedeckt und zu 20 Prozent mit Trockenwäldern. Vor allem in den Bergen sind Kiefern weit verbreitet. Aufgrund der verschiedenen Klimaregionen findet man auf Hispaniola viele verschiedene Tierarten. Haiti ist vor allem für seine Kultur bekannt, die sich stark von den anderen karibischen Staaten unterscheidet. Die Dominikanische Republik ist bei Urlaubern aus den USA, Kanada und Europa sehr beliebt und mit vielen großen strandnahen Hotelanlagen bebaut.

Die beiden kleinsten Inseln der Großen Antillen sind Jamaica und Puerto Rico. Erstere liegt etwa 145 km südlich von Kuba und ist vor allem für seine Kulturenvielfalt bekannt. Jamaica verzeichnet steigende Touristenzahlen, besonders beliebt sind die Orte Negril und Montego Bay. Puerto Rico befindet sich östlich von Hiospaniola und ist im Gesamten sehr gebirgig. Die kleinste Insel der Großen Antillen ist bisher noch vom Massentourismus verschont geblieben, die meisten Touristen zieht es in die Hauptstadt San Juan.

AMERIKA
Rundfahrt durch Kalifornien

AMERIKA
Skiurlaub in den Rocky Mountains

ALLGEMEIN
Ökotourismus

OZEANIEN
Pflanzen- und Tierwelt Neuseelands

EUROPA
Hüttenwandern in den Alpen

EUROPA
Urlaub auf Mallorca oder Ibiza?

EUROPA
Kroatiens Adriaküste

ASIEN
Strandurlaub in Thailand

AFRIKA
Beliebte Tauchreviere in Ägypten

EUROPA
Urlaub im Baltikum - Estland, Lettland und Litauen

EUROPA
Die schönsten Inseln in Nordsee und Ostsee

OZEANIEN
Sehenswürdigkeiten Sydneys

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2005-2020 Urlaub-Reisen.org

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.